Das Drehen ist ganz einfach! Wir zeigen Ihnen wie

Wenn Sie einen unserer Betonblöcke aus einer seitlich liegenden Position in die aufrecht stehende Position drehen müssen, gibt es drei Möglichkeiten, um die Drehung sicher auszuführen:

1. Abkippen von der Palette (Nur auf weichem Untergrund)
2. Drehen von großen Blöcken mit dem Greifer
3. Drehen nach der Bessi-Methode (Nur für Blöcke in Würfelform)

Sollte Ihr Block mit Beton-Gewindeankern oder dem Schnellkupplungs-System ausgestattet sein, ist das Drehen ebenso komfortabel wie auch einfach.


Das Drehen eines Beton-Blocks ohne Gewindeanker oder Kupplungs-System

Zum drehen des Blocks benötigen Sie in jedem Fall eine geeignete Maschine wie z.B. Gabelstapler, Radlader oder Teleskop-Lader. In diesem Video zeigen wir sehr anschaulich die Varianten, wie Sie einen auf der Seite liegenden Betonblock sicher und einfach drehen können.

Das Drehen eines Beton-Blocks mit Gewindeanker oder Kupplungs-System

Zum drehen des Blocks benötigen Sie in jedem Fall eine geeignete Maschine wie z.B. Gabelstapler, Radlader oder Teleskop-Lader.

Drehen mit Verankerungen am Block

- Gewindeanker: Schrauben Sie die entsprechenden Ösen oder Schlaufen ein. Kupplung: Legen Sie die Schnellkupplung an der Aufnahme am Block an.
- Heben Sie den Block nun langsam senkrecht an.
- Der Block richtet sich auf.
- Lassen Sie den Block auf den Boden zum stabilisieren ab.
- Das war's auch schon!